Nun ist die Katze aus dem Sack! Wissenschaftsminister Möllring, CDU, hat verlauten lassen: Die FHW der OVGU soll geschlossen werden. Wir stellen uns viele Fragen und in der Sendung gibt es ein paar Antworten.

Keine Humanwissenschaften mehr in Magdeburg! Wollte Magdeburg nicht Kulturhauptstadt 2025 werden? Kann sich eine Uni ohne Geisteswissenschaften überhaupt noch Universität nennen? Darf man hier überhaupt noch zu Ende studieren und lohnt es sich noch, für die FHW zu kämpfen?
INFOMANIA hat sich auf die Suche nach Antworten gemacht: Wir haben uns Hartmut Möllring geschnappt und ihm das Mikro vor die Nase gehalten, waren bei der Fasra-Sitzung, hatten Prof. Dr. phil. habil. Armin Burkhardt, Leiter des Institutes der Germanistik, im Interview und haben die Studenten gefragt, was sie darüber denken. Eines ist klar: Kampflos geben wir nicht auf! Und zusammen sind wir stark! … und eines noch: Frohe Ostern!

E-Mail an Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg:

WIR WERDEN ZUM OKTOBER 2014 IM VOLLSTÄNDIGEN FÄCHERANGEBOT DER OVGU IMMATRIKULIEREN!
Die OVGU braucht auch künftig ein humanwissenschaftliches Fächerspektrum
Rektor Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan zur Hochschulstrukturdebatte

Mit dem Hochschulstrukturplan liegt uns nun seit Freitag erstmals ein Entwurf des Wissenschaftsministers des Landes Sachsen-Anhalt vor. Ein Entwurf, der entgegen den Darstellungen des Ministers in wesentlichen Teilen nicht mit den Hochschulleitungen abgestimmt wurde und von dem die Rektoren vor der Veröffentlichung nur wenige Seiten kannten. Wie zu erwarten, erzeugt das Papier nun ein hohes Maß an Verunsicherung bei den Studierenden und Mitarbeitern der OVGU und vor allem bei potentiellen Studienbewerbern. Dazu möchte ich klarstellen: Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird zum Oktober 2014 in ihrem vollständigen Fächerangebot immatrikulieren. Wir sichern jedem Studenten zu, dass er sein Studium an der OVGU in vollem Umfang zu Ende führen kann. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass die Universität Magdeburg als Profiluniversität auch zukünftig ein humanwissenschaftliches Fächerspektrum benötigt. Dieses gewährleistet einerseits das zwingend erforderliche Reflektionspotential und sollte, in Anknüpfung an die ingenieur-, natur- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge und der Medizin, auch ein eigenständiges Lehr- und Forschungsprofil ausweisen. Im Hochschulentwicklungsplan für die OVGU, den wir in den kommenden Monaten erstellen werden, nehmen die Humanwissenschaften einen wichtigen Teil ein, aber es gibt eine Vielzahl von Themen, die für die Zukunftsplanung der Universität von zentraler Bedeutung sind. Um diese Planungen inhaltlich orientiert und unter breiter Beteiligung der OVGU-Angehörigen vornehmen zu können, muss das Primat der Schließung der Fakultät vom Tisch. Das Rektorat wird dem Senat in der kommenden Woche eine Alternative zur Formulierung des Ministeriums und einen Vorschlag zur Strukturierung der Planungsprozesse vorlegen. Es ist ein großes Anliegen der Universitätsleitung, die Phase der Unsicherheit schnellstmöglich zu beenden. Dann sind wir auch im Jahr 2015 mit einem teilweise schon veränderten Studienprogramm weiterhin eine attraktive Uni für nationale und internationale Studieninteressierte.

Prof. Dr. –Ing. Jens Strackeljan Magdeburg, 4. April 2014 Rektor

Ausstrahlung:
• Di, 08.04. & 15.04., 19.00 & 23.00 Uhr
• Mi, 09.04. & 16.04., 11.00 Uhr
• So, 13.04. & 20.04., 15.00 Uhr

Playlist:
• Bonaparte – Anti Anti
• Bakermat – One Day
• Clean Bandit (feat. Jess Glynne) – Rather Be
• Mr. Probz – Waves